Flonheimerin schreibt ihren ersten Krimi

Mein 1. Krimi

Bevor der Autor anfangen kann, seinen Krimi zu schreiben, benötigt er zunächst eine gute Geschichte.

Ja, Ideen gab es genügend. Bis das Buch geschrieben war, dauerte es allerdings einige Zeit. Obwohl die Arbeitslosigkeit mir das Schreiben leicht gemacht hat. Ich habe mir im wahrsten Sinne den Frust von der Seele geschrieben.
Anfangs hatte ich keine Ahnung, wie man ein Buch schreibt. Ich wollte mich einfach nur sinnvoll beschäftigen. Und je mehr ich schrieb, umso leichter fiel es mir.

So begann es mit dem Schreiben

Pferde gehörten, durch meine Kinder, schon seit langen zu meinem Leben. Durch die Pferderasse Tinker wurde ich vor Jahren Mitglied in einem Tinker-Forum. Nachdem ich einige Kurzgeschichten über das Leben mit Pferden dort eingereicht hatte, bekam ich eine eigene Kolumne und füllte diese nach und nach mit Short Storys über meine Pferde.
Ein Jahr später eröffnete ich mit einer Freundin, eine redaktionelle Website mit Interviews und aktuellen Themen.
Auf Anfrage begann ich Texte für verschiedene Internetseiten zu schreiben sowie private und kleinere Firmenwebseiten zu erstellen.

Der Krimi ist beendet

Tja, wie gesagt, ich schreibe gerne! Aber dennoch dauerte es einige Zeit, bis der Krimi fertig wurde. Und ich kann Euch versichern, dass ich nicht einen 300-seitigen Roman innerhalb von sechs Wochen geschrieben, überarbeitet und veröffentlicht bzw. an seinen Verlag geschickt habe.
Im Jahre 2018 sandte ich mein Manuskript an drei Verlage und einem davon gefiel mein Krimi und er bot mir einen Vertrag an.
Es war sehr aufregend, als der Krimi als Buch das Licht der Welt erblickte.